Kinder leiden still

Nach Angaben der Vereinten Nationen sind allein in der Subsahara-Region sechs Millionen Kleinkinder akut von Hunger betroffen. Doch auch in vielen anderen Ländern und Krisenregionen benötigen Kinder Ihre Hilfe, wenn ihnen Gewalt, Krieg oder Naturkatastrophen die Eltern oder Familien genommen haben und die unbeschwerte Kindheit einem puren Überlebenskampf gewichen ist. Diese Kinder sind oft tief traumatisiert, unterernährt und hoffnungslos. Wir dürfen sie nicht ihrem Schicksal überlassen!

Schon eine kleine Spende ermöglicht es uns, Kindern in Not eine Zukunftsperspektive zu bieten und für die Hilfe zu sorgen, die sie dringend benötigen. Ob gesunde Ernährung, fürsorgliche Waisenversorgung, schnelle Hilfe für Familien oder faire Bildungschancen – wir setzen uns für sie ein.

Wenn jeder etwas gibt, haben alle genug. Im Geist des hl. Franz von Assisi

Projekte für Kinder

    • Babys und Kinder retten

      Kitwe/ Copperbelt, Sambia

      Babys und Kinder retten

      Die Beschreibung der Gesundheitsstation von Kitwe macht sprachlos. Allein die Kinderstation und die Mutter-Kind-Station haben kaum medizinische Geräte.

    • Förderung und Vielfalt

      Lantawan, Basilan, Philippinen

      Förderung und Vielfalt

      Vielen Familien in Basilan ist es nicht mehr möglich, ihre Kinder auf weiterführende Schulen zu schicken. Die Kosten dafür können sie schlicht nicht mehr tragen. Die Bildung der Jugend aber ist essenziell für die Dörfer.

    • Einsatz für Gerechtigkeit und Frieden

      Cochabamba, Bolivien

      Einsatz für Gerechtigkeit und Frieden

      Kein Streit, keine Gewalt, alternative Lösungen finden: Das bewirkt Friedensarbeit in Schulen und an Universitäten. Hier lernt die Jugend, wie elementar wichtig es ist, Konflikte ohne die Ausübung von Gewalt zu lösen.

    • Förderung für Kinder aus den Armenvierteln

      David, Panama

      Förderung für Kinder aus den Armenvierteln

      Diese Jungen mussten arbeiten, anstelle lernen und spielen zu können. Nun können sie ein Internat und eine Schule besuchen, doch brauchen sie Nachhilfe und Förderung.

    • Franziskanische Kinderhilfe Aleppo

      Aleppo, Syrien

      Franziskanische Kinderhilfe Aleppo

      Eine Ganze Kindergeneration in Aleppo kennt nur Krieg und Leid. Die Schwestern und Brüder helfen den Kindern und Jugendlichen vor Ort, unterstützen sie und geben ihnen Halt.

    • Ein warmes Mittagessen für die Kinder aus Lomé

      Hanoukopé/Lomé, Togo

      Ein warmes Mittagessen für die Kinder aus Lomé

      Viele Kinder der Grundschule in Lomé sind so hungrig, dass sie bis im Unterricht vor Erschöpfung einschlafen. Sie brauchen ein warmes Mittagessen in der Schule, um zumindest eine Mahlzeit am Tag zu sich nehmen zu können.

    • Schutz der Kinderrechte und Prävention gegen Menschenhandel

      Simlaguri, Indien

      Schutz der Kinderrechte und Prävention gegen Menschenhandel

      In einem umfangreichen Aufklärungsprogramm zu Kinderrechten und der Prävention gegen Menschenhandel sollen im indischen Simlaguri in 27 Dörfern rund 15.800 Familien erreicht werden.

    • Bücher für eine bessere Zukunft

      Saldán/Córdoba, Argentinien

      Bücher für eine bessere Zukunft

      Im Jugendtreff "Juntarte" gibt es Lern- und Hausaufgabenhilfe, Kulturangebote und ein warmes Mittagessen für Kinder und Jugendliche.

    • Bildung für Waisenkinder

      Same, Tansania

      Bildung für Waisenkinder

      Die Franziskanerinnen in Tansania kümmern sich darum, dass Waisenkinder der Massai und Pare ein Zuhause bekommen und die Schule besuchen können.

    • Fürsorge im Heim für Babys und Kinder

      Caaguazú, Paraguay

      Fürsorge im Heim für Babys und Kinder

      Im Kinderheim "Hogar Mborayhu" in Paraguay finden Neugeborene und Kinder bis zu acht Jahren hier ein liebevolles Zuhause.

    • Bolivien: Generationenübergreifende Hilfe

      Urubichá, Bolivien

      Bolivien: Generationenübergreifende Hilfe

      Generationenübergreifende Hilfe: 20 ältere vereinsamte Menschen und 40 Kinder und Jugendliche aus armen Familien erhalten in der Franziskanergemeinde Unterstützung.

    • Das Wichtigste für Kinder

      Ascension de Guarayos, Bolivien

      Das Wichtigste für Kinder

      Seit 2006 leiten die Franziskanerinnen in Bolivien das Ernährungszentrum„Santa Clara“. Mittlerweile können 300 unterernährte Kinder bis zu fünf Jahren kontinuierlich betreut werden.

    Ihre Spende in guten Händen

    Als Träger des Spendensiegels des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen DZI verpflichten wir uns nachweislich dem verantwortungsvollen und nachaltigen Umgang mit Spenden.

    Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!