Bolivianische Schulkinder pflanzen 5.000 Bäume und legen zwei Mustergärten an, um mehr über Klimaschutz zu lernen - und ihre eigene Umwelt zu verbessern.

In Bolivien stehen Umwelt- und Klimaschutz noch ganz am Anfang, von den Folgen des Raubbaus an der Natur und dem Klimawandel sind die Menschen jetzt schon betroffen.

Die Franziskaner vor Ort unterstützen die Initiative "Gerechtigkeit und Frieden", sie sich für die rechte von "Pachamama", der "Mutter Erde" einsetzt.

In Zusammenarbeit mit fünf lokalen Schulen werden die Kinder und Jugendlichen 5.000 Bäume zur Wiederaufforstung pflanzen, Müll in der Natur beseitigen, fünf Mustergärten anlegen, Graffitis zum Thema Umweltbildung malen und Workshops zum Klimaschutz und Erhalt der Schöpfung besuchen. Presse und Fernsehen sind zu den Aktionen auch eingeladen, um die aktion und ihre wichtigen Inhalte möglichst weit zu verbreiten.

Bereits im letzten Jahr wurden mit Unterstützung des MZF-Freiwilligendienstes 300 Bäume gepflanzt. Diese erfolgreiche Aktion wird nun ausgedehnt.

 

Mission:
5.000 Bäume pflanzen und das Anlegen von fünf Mustergärten

  • Wo: Santa Cruz, Bolivien
  • Wem wird geholfen: Der Umwelt und 4.100 Schülern, die Umweltbildung erhalten
  • Wer ist vor Ort: Bruder Carmelo
  • Benötigte Mittel: 17.200
46844858_1940901326219238_6846237307876409344_o
46831008_1940900926219278_697544968528461824_o
46768221_1940900889552615_8588271413159264256_o
49693336_2187059768182512_2352970718985060352_o

Bitte unterstützen sie dieses wichtige Projekt und die umweltarbeit der Kinder und Jugendlichen in Bolivien!

Hier ist unser Projekt

Ihre Spende in guten Händen

Als Träger des Spendensiegels des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen DZI verpflichten wir uns nachweislich dem verantwortungsvollen und nachaltigen Umgang mit Spenden.

Weitere Projekte

    Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!