Ihr Vermächtnis: Hilfe für die Armen!

Über den Tod hinaus Gutes tun

In jeder Lebensphase gesund zu bleiben und dabei bis ins hohe Alter mitten im Leben zu stehen, ist der Wunsch aller Menschen. Älterwerden heißt jedoch auch Herausforderungen annehmen – und vielleicht können wir aufgrund von Krankheit oder Behinderung irgendwann nicht mehr selbst entscheiden. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig und verantwortlich die Dinge zu regeln, die uns am Herzen liegen.

Ihr Nachlass kann Menschen in Not helfen!

Dass wir alle am Ende des Lebens nichts mitnehmen können, ist eine Erkenntnis, die es uns leichtmachen sollte, rechtzeitig für unsere Angehörigen, nahestehenden Menschen oder Hilfsprojekte zu sorgen, die uns am Herzen liegen!

Wo wir helfen

Was bleibt soll in gute Hände:
So helfen Sie im Sterbefall konkret

Klassische Erbschaft

Sie können Ihren Nachlass ganz oder auch nur teilweise an die Missionszentrale der Franziskaner vererben, die ihn dann für ihre Hilfsprojekte verwendet. Zudem können Sie in Ihrem Testament konkret angeben, welches Projekt Ihr Nachlass unterstützen soll.

Vermächtnis

Wenn Sie mit einem bestimmten Geldbetrag helfen möchten, können Sie dies durch ein Vermächtnis tun. Damit können Sie einen Erben einsetzen, der das von Ihnen bestimmte Vermächtnis steuerfrei an uns weitergeben darf.

Zustiftung

Mit einer Zustiftung kann ihr Nachlass nachhaltig Erträge zur Unterstützung unserer Hilfsprojekte erwirtschaften! So können Sie Ihren Nachlass der Gemeinschaftsstiftung Franz von Assisi zukommen lassen. Ihr Stiftungsanteil trägt dann wachsend zur Förderung von Bildung und Ausbildung in den ärmsten Ländern der Welt bei.

Persönliche Stiftung

Möglicherweise ist es für Sie interessant, eine eigene Stiftung mit einen von Ihnen bestimmten Namen ins Leben zu rufen. In diesem Falle kommen die Erträge aus dem Stiftungsvermögen bestimmten Hilfsprojekten zukommen, die Sie ebenfalls vorsorglich festlegen können. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Stiftungen

Auf einen Blick:

Informationen für den Erbfall

In dieser Broschüre finden Sie viele Informationen rund um das Thema Erben und Vererben nochmals ausführlich beschrieben. Mit einem Klick auf den Link steht Ihnen die Broschüre zum Download zur Verfügung.

Informationen für den Erbfall

Ihr Ansprechpartner:
Horst Staab
Albertus-Magnus-Str. 39
D-53177 Bonn
Für weitere Informationen oder die Vereinbarung eines persönlichen Gesprächstermins erreichen Sie mich unter:

Gut zu wissen

Im Todesfall steuerfrei

Der Staat unterstützt gesellschaftliches Engagement auch im Fall der Nachlassregelung. Die Missionszentrale der Franziskaner ist als gemeinnützig anerkannt und bei testamentarischen Zuwendungen und Schenkungen gänzlich von der Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer befreit. Unabhängig davon, ob der Nachlass groß oder klein ist: Er kommt voll und ganz und vor allen Dingen ohne Abzüge den Ärmsten der Armen zugute.

Weitere Wege für nachhaltige Hilfe:

Terrassisi®-Fondsfamilie

Mit gutem Gewissen Vermögen vermehren. Renditen erwirtschaften, aber nicht auf Kosten von Menschlichkeit, Ethik und Moral. terrAssisi®-Fonds zeigen Ihnen nicht nur den Weg. Sie sind der Weg.

Mehr erfahren

Nachlassspenden

Älterwerden ist wunderbar, wenn man gesund und voller Geisteskraft bleibt. Aber man steckt eben nicht drin! Und deshalb ist vorsorgen besser als abwarten: Vor allem dann, wenn es um das geht, was Ihnen am Herzen liegt.

Mehr erfahren

Namensstiftung

Mit einer eigenen Stiftung besteht für alle Förderinnen und Förderer jederzeit die Möglichkeit, ihre Hilfe für Menschen in Not noch persönlicher und nachhaltiger zu gestalten. Wir erklären Ihnen gerne, wie das funktioniert.

Mehr erfahren

Sparbuch für den Notfall

Ruhende Ersparnisse können im Notfall Leben retten. Mit unserem Sparbuch für den Notfall bei der Bank für Orden und Mission tun sie genau das, denn die mit Ihren Einlagen erwirtschafteten Zinsen kommen aktuellen Nothilfeprojekten zugute.

Mehr erfahren

Ihre Spende in guten Händen

Als Träger des Spendensiegels des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen DZI verpflichten wir uns nachweislich dem verantwortungsvollen und nachaltigen Umgang mit Spenden.