Ein Projekt. Ein Jahr.
Eine unvergessliche Erfahrung

Ganz neue Blickwinkel: Unser Freiwilligendienst bietet dir die spannende Gelegenheit, ein ganzes Jahr lang in eines unserer Hilfsprojekte einzutauchen. Hier kannst du unser Engagement vor Ort erleben, aktiv mitgestalten und fremde Kulturen und andere Lebensbedingungen kennenlernen.

Fernab von westlichen Standards erfährst du in unseren Projekten die franziskanische Spiritualität an der Quelle und findest Inspiration für dich und deine Ideen für solidarisches Engagement. Ein Freiwilligendienst verändert dich vielleicht dauerhaft: zu mehr Gerechtigkeit.

Der Franziskanische Freiwilligendienst der MZF beteiligt sich am Gemeinschaftswerk ‚weltwärts‘.

2000px-Weltwärts-Logo.svg
xx-0115-1

„Mein Freiwilligenjahr ist geprägt von sehr intensiven Erfahrungen, die mir dabei helfen, das Land und die Leute zu verstehen und mir zudem einen neuen Weg zeigen, mich intensiv mit dem Thema Armut und soziale Ungerechtigkeit zu beschäftigen.“

Finn E. / Freiwilligendienst in Cochabamba, Bolivien

Deine Mission: Mögliche Einsatzgebiete

Derzeit gibt es weltweit dreizehn Projekte, in denen wir deine Hilfe gut gebrauchen können.
Schau dir doch mal die Situationsberichte unserer Teilnehmer vor Ort an und verschaff dir einen Überblick:
Willkommen in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Kenia, Chile, Sambia und Indien!

Argentinien: Fundación Pies Descalzos

Unterstützung der Erzieherinnen bei ihrer Arbeit mit den Kindern im Kindergarten in einem benachteiligtem Stadtviertel von Buenos Aires.

Mehr erfahren

Bolivien „Centro Social Franciscano“

Träger des Freiwilligendienstes im bolivianischen Cochabamba ist das „Centro Social Franciscano“. Zu den Aufgaben zählen die Mitarbeit in dem Büro „Frieden und Gerechtigkeit“, sowie Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe und Unterstützung bei der pädagogischen Arbeit in Kinderprojekten

Mehr erfahren

Bolivien: „Estrellas en la Calle“

Die Fundación Estrellas en la Calle gliedert sich in drei 3 Projekte: Fenix (Inti‘ canchay) fördert Kleinkinder, die mit ihren Eltern auf der Straße leben. Winana begleitet diejenigen, die die Straße verlassen haben, auf ihrem Weg zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Coyera arbeitet direkt auf der Straße mit Kindern, Jugendlichen und jungen Familien.

Mehr erfahren

Bolivien: „Hilando Sueños“

Das Projekt befindet sich in einer Vorprovinz der Großstadt Cochabamba im Andenhochland. Die Kinder, denen hier Unterstützung geboten wird, sind die Ärmsten der Ärmsten. Sie helfen zum Teil bei den Autowaschanlagen um ihre Eltern zu unterstützen. Hilando sueños ist eine Hausaufgabenbetreuung bzw. Kita.

Mehr erfahren

Bolivien: “PREEFA” (Programa Educación Especial Fe y Alegría)

Mögliche Tätigkeiten für Freiwillige: pädagogische Angebote für Kinder (Basteln, Spielen, Nachhilfe) und Jugendliche (Kochen, PC, Nähen), Kinderbetreuung / Freizeitbereich für Kinder, Sozialberatung

Mehr erfahren

Brasilien: SEFRAS (Vereinigung der franziskanischen Initiativen im sozialen Bereich Sao Paolo)

Das Projekt existiert seit 2014 im Norden von Sao Paulo in Peri Alto und wird von der Abteilung für soziale Entwicklung der Stadt Sao Paulo finanziert. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren haben dort die Möglichkeit ihre Freizeit zu verbringen.

Mehr erfahren

Chile: Hogar de Ancianas

Das Projekt unterhält ein Seniorinnenheim der Karmelittinnen. Mögliche Tätigkeiten für Freiwillige: Unterstützung bei der Betreuung älterer Frauen, Hilfe bei der Freizeitgestaltung, hauswirtschaftliche Tätigkeiten

Mehr erfahren

Indien: Heim für Kinder in Chennai

Das Projekt und seine Mitarbeiter sind tätig für die Kinder der Armutsviertel. Aufgenommen werden meist Jungen aus zerrütteten Familien oder kindeswohlgefährdenden Verhältnissen (alkoholabhängige Eltern, Schulschwänzer, etc.).

Mehr erfahren

Indien: Pippo Bueno Medium School in Puduppadi

Im Mittelpunkt des Projekts steht eine Grundschule, die von den Schwestern des Konvents geleitet wird. Die Freiwilligen sind als zusätzliche Hilfslehrkräfte tätig, jedoch gleichzeitig auch eng mit dem Leben im Konvent verbunden.

Mehr erfahren

Indien: Schule und Kindergarten für Kinder von 3 bis 12 Jahren in Hyderabad

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine von den Franziskanern geführte Jungenschule inmitten Hyderabads. Die Schule besteht aus sieben Jahrgangsstufen mit jeweils zwei Klassen, sowie vier Kindergarten-gruppen von jeweils circa 40 Kindern pro Klasse.

Mehr erfahren
Freiwilligendienst Kenia Schule MZF

Kenia: St. Lawrence Uradi

In Uradi/Kenia erwartet die Freiwilligen ein vielfältiges Betätigungsfeld: Health Center, Kindergarten und Primary School, sowie die Arbeit in der Pfarrgemeinde.

Mehr erfahren

Peru: Colegio San Francisco de Asís

Huayacan ist ein Armenviertel, 16 Kilometer vor Lima gelegen. Auf die Schule Colegio San Francisco de Asis gehen 1.200 Schülerinnen und Schüler. Die Kinder stammen aus ärmlichen Verhältnissen und bekommen eine kostenlose warme Mahlzeit am Tag. Schulgeld müssen die Kinder nicht bezahlen. Dennoch erhalten Sie einen Unterricht, der sie weiterbringen kann im Leben.

Mehr erfahren

Sambia: „Francis und Clare School“

In Sambias Hauptstadt Lusaka erwartet dich ein breit gefächertes Schulprojekt: Hier kannst du an mehreren Schulen in unterschiedlichen Fächern und Altersklassen unterrichten. Auch Öffentlichkeitsarbeit und die Pflege der Schulwebsite gehören zu den Aufgaben.

Mehr erfahren

Deine Mission:
Vorraussetzungen für Bewerber

Ganz einfach: Für das Projektjahr 2020/21 benötigen wir deine vollständige Bewerbung bis zum 15. November 2019. Diese enthält neben dem obligatorischen Lebenslauf mit Foto den ausgefüllten Bewerbungsbogen und im Idealfall ein Empfehlungsschreiben, welches einen Einsatz im internationalen Freiwilligendienst empfiehlt.“

Dein Alter bei Reiseantritt
18 – 28 Jahre

Deine Einsatzzeit
12 Monate

Vorbildung
abgeschlossene Berufsausbildung
oder allgemeine Hochschulreife

Vorkenntnisse & Qualifikation
Erfahrungen oder Engagement
in der Gemeinde, Jugendgruppe,
Eine-Welt-Kreis, etc.

Offenheit und Interesse
für franziskanische Spiritualität, fremde Kulturen sowie christliche Werte und Grundeinstellung

Bereitschaft zu umfassenden Vorbereitungsmaßnahmen
4 Seminare

Sprachkenntnisse
in der jeweiligen Landessprache
(notfalls Sprachkurs vor Ort)

Psychische und
physische Belastbarkeit

(ggf. Tropentauglichkeit)

So weit, so gut?
Dann bewirb Dich jetzt!

Wenn alle Vorraussetzungen von deiner Seite erfüllt sind, laden wir dich zu unserem Bewerberseminar nach Bonn ein, um dich näher kennenzulernen. Wenn wir von dir überzeugt sind, kann es nach der richtigen Vorbereitung auch schon losgehen!

Gut vorbereitet

Unsere Vorbereitungskurse zum Freiwilligendienst gliedern sich in vier Workshops, die dich optimal auf dein Einsatzgebiet vorbereiten:

1. Workshop:
Einführung zum Freiwilligendienst

2. Workshop:
Politisches Wochenende

3. Workshop:
Land und Leute

4. Workshop:
Alles zur Ausreise und Aussendungsfeier

Häufige Fragen

Hier haben wir Dir einige Antworten auf oft gestellte Fragen zum Thema Freiwilligendienst zusammengestellt. Alle anderen beantwortet Dir unser Experte Ansgar Donath immer gerne!

 

Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!