Unsere Projekte für Gesundheit

Njikom, Kamerun

Schlaflos in Kamerun wegen der Corona-Pandemie

Schwester Jethro aus Kamerun bittet um dringende Soforthilfe für das Krankenhaus in der Corona-Pandemie

Nakuru, Kenia

Nothilfe für das Mother Kevin-Krankenhaus der Franziskanerschwestern in Nakuru/Kenia

Nothilfe in der Corona-Krise für das Mother Kevin-Krankenhaus der Franziskanerschwestern in Nakuru/Kenia: Es fehlt an Desinfektionsmitteln und Schutzkleidung.

Provinz Sindh, Pakistan

Pakistan: Unterwegs in der mobilen Klinik

Als desaströs beschreibt Pater Walfred die Gesundheitsversorgung in der Provinz Sindh. Khipro ist
eines von 24 Dörfern, in denen die Franziskaner mit ihrer mobilen Klinik unterwegs sind.

Ranigram, Indien

Im Einsatz für die Gesundheit

Amritha und die anderen Franziskanerschwestern schenken leprakranken Menschen all ihre Zuwendung und Unterstützung. Helfen Sie mit!

Tijuana, Mexiko

Casa de los Pobres – Haus der Bedürftigen

Franziskanerinnen helfen 285.000 gestrandeten Flüchtlingen – mit Nahrung, Kleidung, ärztlicher Hilfe und Zuwendung.

Krankenhausschiff Amazonas MZF

Obidos, Brasilien

Medikamente für das Krankenhaussschiff der Franziskaner im Amazonas

Mit dem von Franziskaner-Krankenhausschiff am Amazonas können nun viele Menschen medizinisch versorgt werden, denen dies zuvor unmöglich war. Doch es fehlt an Medikamenten.

Sambia Krankenhaus Mutter Kind Hilfe

Kitwe/ Copperbelt, Sambia

Babys und Kinder retten

Die Beschreibung der Gesundheitsstation von Kitwe macht sprachlos. Allein die Kinderstation und die Mutter-Kind-Station haben kaum medizinische Geräte.

Metcha Borodo, Äthiopien

Gesundheitsversorgung für Metcha Borodo

Die kleine Klinik der Franziskanerinnen steht für Kranke und Hungernde in der ganzen Region offen, braucht deswegen aber Unterstützung.

Chapare, Bolivien

Sprechstunde im mobilen Krankenhaus

In der Region Chapare in Bolivien gibt es keine Gesundheitspraxen und Kliniken. Deswegen ist unser mobiles Krankenhaus genau dort unterwegs, um den Menschen zu helfen.

Damaskus, Syrien

Hilfe für Kranke in Damaskus

Pater Bahjat kümmert sich in Damaskus darum, dass chronisch Kranke, schwangere Frauen und Binnenflüchtlinge eine medizinische Versorgung erhalten.

Nairobi, Kenia

Unterstützung für HIV/Aids-infizierte Menschen in den Slums

In Kasarani, einem dicht bevölkerten Slum in Nairobi, wohnen zahlreiche HIV/Aids-infizierte Mütter allein mit ihren Kindern. Zwischen den armseligen Behausungen unterhalten die Franziskanerinnen ein Krankenhaus.

Aleppo, Syrien

Beständige Hilfe für die Menschen in Syrien

In Syrien ist die Situation nun bereits im siebten Jahr des Bürgerkrieges für die Menschen weiterhin sehr schwierig bis katastrophal.

Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!