Unsere Projekte für Ernährung

Tijuana, Mexiko

Casa de los Pobres – Haus der Bedürftigen

Franziskanerinnen helfen 285.000 gestrandeten Flüchtlingen – mit Nahrung, Kleidung, ärztlicher Hilfe und Zuwendung.

Kamadufa, Tansania

Bienen geben Zukunft

Bienenvölker ermöglichen jungen Frauen der Massai den Weg aus Not und Unterdrückung in ein selbstbestimmtes Leben.

Tschetschelnik, Ukraine

34 Euro Rente

Für 19 alte und kranke Menschen macht die franziskanische Hilfe den Unterschied zwischen menschenwürdigem Leben und Tod.

Obbo Payam, Südsudan

Lesen, schreiben, überleben

Für die meisten der 370 Kinder an der Grund- und Sekundarschule in Obbo Payam ist die Schulmahlzeit die einzige Nahrung des Tages.

Ivy Katu, Brasilien

Ernährungssouveränität für die Guarani-Kaiowa

Dem Volk der Guarani-Kaiowa fehlt es an Nahrungsmitteln, Trinkwasser und einer Zukunft.

Kangandala

Versorgung von 841 Kindern

„Es fühlt sich an, als würde ein großer starker Löwe in meinem Bauch zornig wüten. Dann wird mir schwarz vor Augen, und ich falle manchmal um.“

Rio Pardo, Brasilien

Eine Chance für die Agrarschule

Wir sorgen dafür, dass Jugendliche vom Land nicht in die Städte abwandern. Wie schaffen ihnen Möglichkeiten, sich auf dem Land eine nachhaltige Lebensgrundlage aufzubauen.

Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!